Demographie-Blog

Agiler Kulturwandel – Die Vertrauenskultur als Fundament!

Vertrauenskultur Zusammenarbeit
„Agil“ ist das Zauberwort der Stunde. Wer im Wettbewerb mithalten möchte muss agil sein. Die Digitalisierung und der demographische Wandel erzwingen ein Umdenken in den Chefetagen der Unternehmen und Behörden. Allerdings sind auch die HR-Abteilungen und die gesamte Belegschaft nicht außen vor. Lebenslanges Lernen, neue Kompetenzen und Flexibilität betreffen letztendlich alle im Unternehmen.

Die Fehlerkultur als Bremsklotz?

Es ist eine alte Binsenweisheit: Fehler sind Teil der Innovation. Natürlich mag niemand Fehler. Wer macht sie schon gern? Wer verantwortet gern den Fehlschlag?
Gerade im agilen Zustand ständiger Innovation sind Fehler unvermeidbar. Hier zeigt die Globe-Studie (Global Leadership and Organizational Effectiveness, Untersuchungsgegenstand 17.000 Führungskräfte in 61 Ländern) ein deutliches Manko deutscher Unternehmenskultur. Deutsche haben ein ausgeprägtes Sicherheitsdenken, prüfen Arbeitsvorgänge doppelt und dreifach. Unsicherheiten zu vermeiden steht an erster Stelle.

High Trust Culture vs. Low Trust Culture

Man lebt nur einmal. Warum sich mit einer Low Trust Culture den täglichen Arbeitstag ruinieren? Neben dem allgemeinen Unwohlsein leidet die Motivation. Dabei ist gerade die Innovation und Motivation der Treibstoff für den erfolgreichen Durchstart.
Gelebtes Vertrauen ist das Schmiermittel in der Zusammenarbeit von Führungskräften und Mitarbeitern sowie zwischen Managern. Peter F. Drucker wird fälschlicherweise der Satz „Culture eats strategy for breakfast“ nachgesagt. Unternehmenskulturen von gestern basieren auf hierarchiegesteuertem Misstrauen. Da kann der Plan noch so ausgefeilt sein. Wenn das Misstrauen zuschlägt wird jeder noch so gute Ansatz untertunnelt.

Die Vertrauenskultur als Fundament

Die nächsten Jahrzehnte werden durch einen digitalen Wandel geprägt sein der eine ständige Anpassung und Kurskorrektur durch die Unternehmen erfordert. Von dieser permanenten Evolution sind alle im Betrieb betroffen. Daher ist es notwendig eine Vertrauenskultur zu etablieren die als Fundament zugleich Sicherheit und Kraft für den anstehenden agilen Kulturwandel liefert. Denn es gilt gegenwärtig und zukünftig
– Diversity,
– Gender,
– Mitsprache (Demokratisierung),
– Generationen,
– Werte und
– Robotik sinnvoll zu verzahnen.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Agilität – ein Hype geht um Wohin man schaut und liest dreht sich seit geraumer Zeit alles um die Agilität. Der Hype um diese neue Mode-Organisationsform lässt rasch vergessen,...
Vertrauenskultur – mehr als nur eine moralis... Das geht doch besser! Die Erfahrung zeigt, dass in vielen Betrieben die Unternehmenskultur im Hinblick auf vertrauensförderliche Ansätze noch Entwic...
Prognos-Zukunftsatlas – Deutschlands erfolgr... Berlin ist der größte Aufsteiger im Wettbewerb der deutschen Regionen. Auch Zentren wie Leipzig, Chemnitz, Erfurt und Weimar holen auf, obwohl groß...
Führen mit dem Herzen – die Antwort auf morg... Aufgrund der beschleunigten Prozesse in der heutigen Arbeitswelt wird die Führungskunst 4.0 darin liegen, strategische Vorgaben auf der einen Seite ...
The following two tabs change content below.
Sie brauchen frischen Wind oder Jemanden, der Ihnen neue Ideen vorstellt um das Zusammenspiel von Wertewandel, Digitalisierung und demographischem Wandel zu lösen? Lassen Sie uns unverbindlich darüber sprechen. Telefon: 0631 6259657