Senior Professionals bei ZF – die Fachkräfte aus der Rente

ZF demographischer Wandel Generation Silberhaar

Bild ZF

Kaum etwas ist für ein Unternehmen so wertvoll wie das Wissen und die Erfahrung seiner Mitarbeiter. Umso ärgerlicher, wenn dieser Schatz mit dem Eintritt ins Rentenalter verloren geht.
Mit dem Programm „Senior Professionals“ gibt ZF darauf jetzt eine zukunftsweisende Antwort: Im Rahmen von zeitlich festgelegten Projekten können ehemalige Mitarbeiter ihr Know-how an jüngere Kollegen weitergeben.

„Von dieser Initiative profitieren alle Beteiligten“, ist Personalvorstand Jürgen Holeksa überzeugt. „Jüngere lernen von Älteren, die Ruheständler freuen sich über eine interessante, flexible Aufgabe, und nicht zuletzt sorgt das Teamwork der Generationen dafür, dass die komplexen Herausforderungen in den Projekten unseres Unternehmens bestmöglich gemeistert werden.“

Einsätze der Senior Professionals sind in allen Fachbereichen des Konzerns möglich und dürfen maximal sechs Monate dauern. Besonders gefragt dürfte die Expertise der Senioren vermutlich in Lokalisierungsprojekten, im Interimsmanagement oder im Rahmen eines Mentorings gefragt sein. Überdies zeigen die Erfahrungen anderer Unternehmen, dass sich vor allem jüngere Rentner für einen Job als Senior Professionals interessieren. Daher konzentriert sich ZF zunächst auf die Gruppe der bis zu 67-Jährigen.
Etwa 1.000 Mitarbeiter an den deutschen Standorten hat man bislang angeschrieben, gut 100 haben sich als Senior Professional zur Verfügung gestellt.

Ruheständler, die sich für eine Aufgabe als Senior Professional interessieren, legen ihr Profil selbst in einer Spezialdatenbank an. Dort melden auch die Fachbereiche ihren Unterstützungsbedarf und ihr Wunschprofil an. Mit Hilfe der Software bringt das
Programmteam daraufhin Fachbereiche und Senior Professionals passgenau zusammen. Die Vergütung der Experten erfolgt auf Basis von Tagessätzen, die die Zahlung einer Betriebsrente nicht beeinflussen.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Generation 50plus – Neueinstellung von Älter... Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat Betriebe, die Personen ab 50 Jahren neu eingestellt haben, zu ihren Erfahrungen bei die...
Digitalisierung – (k)eine Chance für 40+? Oder was ist dran an der digitalen Spaltung der Generationen? Generation 40+, Best Ager, Babyboomer… Die erfahrenen Berufstätigen bilden zahlenmä...
Flexi-Rente und Fachkräfte – Seniorenbeschäf... "Sie sind 65 Jahre oder älter, werden als Fachkräfte dringend gebraucht und wollen auch gerne weiterarbeiten. Die neu eingeführte Flexi-Rente hat ...
Personalpolitik Future World – Fachkräfte au... Das Umdenken hat begonnen. Galten ältere Mitarbeiter als Auslaufmodelle deren Leistungsfähigkeit und -motivation angezweifelt wurden so ändert sich la...

Ein Gedanke zu “Senior Professionals bei ZF – die Fachkräfte aus der Rente

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.