Demographie-Blog

Fachkräftemangel – die arbeitslosen Ingenieure

In einem aufschlussreichen Interview mit dem Ökonomen Thomas Straubhaar arbeitet Spiegel.de die Gründe für die gegenwärtige Arbeitslosigkeit von Ingenieuren heraus. „Wir haben einen Mismatch, einen Passfehler oder unterschiedliche Erwartungen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Das gibt es grundsätzlich auf allen Arbeitsmärkten“, so Straubhaar.
Aber zur Wahrheit gehört auch: „Es gibt keinen Grund, einen Ingenieur über 50 nicht einzustellen. Da müssen entsprechende Strukturen geschaffen werden. Das gilt ganz besonders für Frauen. Sie müssen nicht Ingenieurin sein, um einen Ingenieurbetrieb klug zu leiten, das sieht man ja an den männlichen Führungskräften, die auch nicht Stahlkocher sind und dennoch Stahlfirmen leiten“.
Barrieren überwinden – Zukunft gestalten. Gemeinsam Berge versetzen – Mit der Power älterer Belegschaften zum Erfolg. Mit Blick auf die zukünftigen Herausforderungen im Bereich der Human Ressource ist eine Veränderung der Sichtweise auf die älteren Arbeitnehmer nötig. Weg vom defizitären Mitarbeiter hin zum produktiven Leistungsträger lautet das Motto der Zukunft.


Teile diesen Beitrag mit:
The following two tabs change content below.
Sie brauchen frischen Wind oder Jemanden, der Ihnen neue Ideen vorstellt um das Zusammenspiel von Wertewandel, Digitalisierung und demographischem Wandel zu lösen? Lassen Sie uns unverbindlich darüber sprechen. Telefon: 0631 6259657

Einfach einen Schritt voraus mit dem „Leitwolf“
Rolf Dindorf Führungskräfteberater Logo

Strategisches Personalmanagement im öffentlichen Sektor
Digitalisierung meistern – Fachkräfte gewinnen – Innovation fördern

Mit moderner Organisationskultur Begeisterung wecken und Ängste nehmen

Dann abonnieren Sie jetzt den innovativen Newsletter!