Demographie-Blog

Führt agile Führung zum Ende starrer Hierarchien?

Kommunikationstrainer Karriereberater Rolf Dindorf Kaiserslautern
Für einige beraterische Träumer lautet die Antwort „ja“. Dabei ist rein juristisch wohl schon klar, dass beispielsweise Aktiengesellschaften und GmbH’s eine starre hierarchische Führungsstruktur haben. Aktionäre, Aufsichtsrat, Vorstand, usw. … Natürlich sind das starre hierarchische Strukturen die ihre Fortsetzung im Unternehmen finden. Auch ein Geschäftsführer ragt rein rechtlich schon aus der Masse hervor. Ein Ende der starren Hierarchie kann sich somit nur auf Ebenen darunter beziehen.

Agile Führungskultur – Tradition versus Moderne?

Die Dogmatiker predigen eine Verabschiedung von klassischen Organisationsformen. An deren Stelle muss geradezu zwangsläufig ein agiler Organisationsaufbau und die dazugehörige agile Führungskultur treten. Der Vorgesetzte gibt Macht ab und coacht nur noch sein selbstorganisiertes Team. Dabei wird nie gefragt ob alle Mitarbeiter dies wollen. Natürlich kann man nach dem Grundsatz „Wo gehobelt wird fallen Späne“ vorgehen. Doch ist das sinnvoll? Steht da noch der Mensch im Vordergrund oder nur das Prinzip Agilität?

Man mag Hierarchie verdammen. Doch hat sie nicht auch Vorteile? Traditionelle hierarchische Führungsstrukturen müssen kritisch hinterfragt werden. Sind es die Organisationsstrukturen und/oder die Führungspersönlichkeiten die zum Erfolg eines Unternehmens beitragen?
Inwieweit traditionelle Methoden und Ansätze obsolet werden oder neu gedacht werden müssen sollte jedes Unternehmen und jede Organisation reflektieren. Vielleicht lässt sich überzeugend eine Brücke zwischen Tradition und Moderne bauen.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Ist agile Führung für alle Organisationsteile sinn... Agile Führung ist in aller Munde. Angesichts des teils disruptiven Wandels gilt die agile Führungskultur als eine Antwort darauf. Doch eignet sich A...
Führungsstil – Muss man wirklich authentisch... Führungskräfte sollen authentisch sein. Wird da nicht ein mögliches Verhalten glorifiziert? Besteht wirklich das Interesse daran die Führungskraft m...
Agilität – ein Hype geht um Wohin man schaut und liest dreht sich seit geraumer Zeit alles um die Agilität. Der Hype um diese neue Mode-Organisationsform lässt rasch vergessen,...
Führen mit dem Herzen – die Antwort auf morg... Aufgrund der beschleunigten Prozesse in der heutigen Arbeitswelt wird die Führungskunst 4.0 darin liegen, strategische Vorgaben auf der einen Seite ...
The following two tabs change content below.
Sie brauchen frischen Wind oder Jemanden, der Ihnen neue Ideen vorstellt um das Zusammenspiel von Wertewandel, Digitalisierung und demographischem Wandel zu lösen? Lassen Sie uns unverbindlich darüber sprechen. Telefon: 0631 6259657

2 Kommentare

  1. Sie stellen die falschen Fragen. Darauf kann es keine richtigen Antworten geben.
    Es geht nicht darum, ob hierarchische Führung gut oder schlecht ist. Es geht darum, womit aktuelle Probleme am besten gelöst werden können. Wenn eine hierarchische Führungsstruktur dazu führt, dass Unternehmen zu langsamen auf Marktveränderungen reagieren, wird eine Änderung notwendig, sonst droht Bedeutungslosigkeit.

    1. „Es geht darum, womit aktuelle Probleme am besten gelöst werden können.“ Aktuelle und zukünftige! Nicht mit Dogmen oder Verurteilungen von alter und neuer Macht sondern dem genauen Hinschauen inwieweit die aktuellen Führungsstrukturen den Herausforderungen gewachsen sind. Agilität und Hierarchie stehen häufig im Konflikt zueinander. Die Frage lautet doch eher, wie lassen sich agile und nicht-agile Bereiche miteinander verknüpfen?
      Salü
      Rolf Dindorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfach einen Schritt voraus mit dem „Leitwolf“
Rolf Dindorf Führungskräfteberater LogoSind das strategische Personalmanagement im öffentlichen Sektor ein spannendes Thema für Sie?
Dann abonnieren Sie jetzt!