Demographie-Blog

3 Fragen zur Vertrauenskultur – Thomas Pohl von der INTER Versicherungsgruppe antwortet

Thomas Pohl Bereichsleiter Personal Inter

Welche Rolle spielt die Vertrauenskultur für Unternehmen? Wie lässt sich Vertrauen durch
Führung aufbauen? Antwort darauf geben in der Interview-Reihe führende Praktiker aus Unternehmen.

Thomas Pohl, Bereichsleiter Personal, der INTER Versicherungsgruppe gibt Antworten:

1. Welche Rolle spielt die Vertrauenskultur heute vor dem Hintergrund des rasanten digitalen und demographischen Wandels?
Eine Vertrauenskultur wird in Zukunft mehr denn je über den Erfolg von Unternehmen mit entscheiden. Das Ausmaß der Planbarkeit der Zukunft wird zurückgehen, wohingegen der Umgang mit dem Ungewissen und die Fähigkeit hierzu eine immer stärker werdende Bedeutung erlangen wird. Je mehr Organisationen ihren Mitgliedern Vertrauen schenken und weniger Anweisungen erteilen, desto größer wird das Reservoir an innovativen Ideen, Vorgehen und dem mutigen Finden neuer Wege und Entscheidungen. Ohne das hierzu notwendige Vertrauen in die Organisation hinein kann dies nicht gelingen.

2. Wie können Führungskräfte Vertrauen aufbauen?
Zum Aufbau von Vertrauen ist vielerorts ein Paradigmenwechsel nötig: die klassische Hierarchie wird immer weniger die entscheidende Rolle für unternehmerischen Erfolg spielen, als vielmehr die Frage, wie Führungskräfte ihre Mitarbeiter unterstützen und befähigen können, die VUCA-Welt mitzugestalten. Hierzu gehört Loslassen, das dauerhafte Hinterfragen von Strukturen und Prozessen und Raum geben, um ein Klima von Innovation und Dynamik zu ermöglichen.

3. Welche Initiativen ergreift die INTER Versicherungsgruppe beim Thema Vertrauenskultur?
Die INTER hat im JAHR 2018 damit begonnen, in einem partizipativen Prozess mit Vorständen und Führungskräften das bisherige Verständnis von Führung zu hinterfragen. Ausgangspunkt hierzu war ein Projekt zur Arbeitgeberpositionierung nach innen wie nach außen. Dieses neue Leadershipmodell, das im Kern die Rolle der Führungskräfte als Befähiger der Mitarbeiter sieht, wird nun – eingekleidet in einen Strategieprozess – schrittweise weiter mit Leben gefüllt und in die Organisation getragen.

Herzlichen Dank für die Beantwortung der Fragen
Rolf Dindorf


Teile diesen Beitrag mit:
The following two tabs change content below.
Sie brauchen frischen Wind oder Jemanden, der Ihnen neue Ideen vorstellt um das Zusammenspiel von Wertewandel, Digitalisierung und demographischem Wandel zu lösen? Lassen Sie uns unverbindlich darüber sprechen. Telefon: 0631 6259657

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfach einen Schritt voraus mit dem „Leitwolf“
Rolf Dindorf Führungskräfteberater Logo

Strategisches Personalmanagement im öffentlichen Sektor
Digitalisierung meistern – Fachkräfte gewinnen – Innovation fördern

Mit moderner Organisationskultur Begeisterung wecken und Ängste nehmen

Dann abonnieren Sie jetzt den innovativen Newsletter!