Demographie-Blog

Social Media für die Azubi-Recruiting

diverse Teamarbeit Diversity

Haben Sie schon über Social Media als Rekrutierungsinstrument für Ihren Nachwuchs nachgedacht? Angesichts derzeit noch offener Ausbildungsplätze in Höhe von 146 000 beschäftigen sich viele Ausbildungsbetriebe mit der Möglichkeit Social Media als Recruiting-Bordmittel einzusetzen.

Fragen

Doch welcher Social Media – Kanal soll es sein? Angesichts der sich rasch ändernden Popularität sozialer Netzwerke eine nicht einfach zu beantwortende Frage. Spontan kommt einem Facebook in den Sinn. Doch wie sieht es mit tumblr aus? Oder soll es nicht besser Pinterest sein? Lohnt überhaupt der Aufwand für eine Social Media – Kampagne? Oder sind nicht die klassischen Rekrutierungswege die bessere Alternative?

Die Entscheidung

Wer sich für Social Media entscheidet muss folgende Punkte in seiner Strategie bedenken:
1. Wer ist konkret meine Zielgruppe?
2. Passt eine Social Media – Kampagne in das Budget?
3. Welche Plattform (YouTube, Twitter, Facebook, tumblr, Google+, ect.) soll bedient werden?
4. Wurde ein Mitarbeiter mit der Betreuung der Seiten beauftragt?
5. Liegen ausreichend und stetig Informationen für einen Firmenblog vor?
6. Wird der rote Faden Social Media auch im Unternehmen gelebt?

Photo: iStock (c)

[ABTM id=8426]


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen.
The following two tabs change content below.
Sie brauchen frischen Wind oder Jemanden, der Ihnen neue Ideen vorstellt um das Zusammenspiel von Wertewandel, Digitalisierung und demographischem Wandel zu lösen? Lassen Sie uns unverbindlich darüber sprechen. Telefon: 0631 6259657

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufbruchsstimmung durch moderne Arbeitskultur
Personalentwicklung im öffentlichen Sektor mal anders gedacht?

Digitalisierung meistern – Mitarbeitende binden – Veränderung gestalten
Wie bringt man die Organisation personell wirklich weiter?

Jetzt abonnieren und immer aktuell bleiben mit dem kostenlosen Personalletter!
Verständlich – anspruchsvoll – glaubwürdig