Demographie-Blog

Ist agile Führung für alle Organisationsteile sinnvoll?

Agile Führung ist in aller Munde. Angesichts des teils disruptiven Wandels gilt die agile Führungskultur als eine Antwort darauf. Doch eignet sich Agilität für alle Unternehmensbereiche und jeden Mitarbeiter? Bei der Einführung agiler Prinzipien in Unternehmen oder öffentlichen Verwaltungen muss konkret gefragt werden, wo Agilität oder Stabilität sinnvoll sind. Dogmatisch nur

Bitte Weiterlesen

Niedrige Mitarbeitermotivation: Sind Führungskräfte wirklich immer schuld?

Laut dem aktuellen „Gallup Engagement Index 2018“ hat jeder siebte deutsche Angestellte innerlich gekündigt. Die deutsche Wirtschaft kostet der „Spaß“ 103 Milliarden Euro. Als zentrale Motivationsbremse erweist sich der Vorgesetzte. Doch reicht es wirklich immer nur die Schuld beim direkten Vorgesetzten zu suchen? Wie viel Verantwortung trägt der Mitarbeiter für seine Motivation?

Bitte Weiterlesen

Agile Führung als normativer Selbstzweck?

Wir leben in einer Zeit des Übergangs. Auf der einen Seite finden wir Elemente des disruptiven Wandels: Ein Blick auf die Musikindustrie zeigt, wie durch Spotify und Co. der Musikmarkt durcheinander gewürfelt wird. Im Markant-Supermarkt lässt sich Bargeld abholen. Das autonome Fahren wirft seine Schatten voraus. Der implantierte Chip unter

Bitte Weiterlesen

4 Fragen zur agilen Führung – Dr. Marion Friers von den Frankfurter Rotkreuz-Kliniken antwortet

„Agil“ ist das Schlagwort der Stunde. Die Digitalisierung und der demographische Wandel fördern ein Umdenken in den Führungsetagen. Wie reagieren Unternehmen und Organisationen darauf? Antwort darauf geben in der neuen Interview-Reihe führende Praktiker aus Unternehmen und Organisationen. Die Fragen im heutigen Interview hat Dr. Marion Friers beantwortet. Sie leitet den Geschäftsführungsbereich

Bitte Weiterlesen

Führungskräfte-Monitor 2017 – Gleichstellung liegt in weiter Ferne

Der Anteil von Frauen unter den angestellten Führungskräften in Privatunternehmen ist in den Jahren 1995 bis 2015 um rund zehn Prozentpunkte auf etwa 30 Prozent gestiegen. Das geht aus dem neuen „Führungskräfte-Monitor 2017“ des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) hervor, der erstmals einen Zeitraum von 20 Jahren abdeckt und

Bitte Weiterlesen

Scheindemokratie – die Wahl von Führungskräften

Was machen gute Führungskräfte anders damit das Unternehmen wachsen und gedeihen kann? Diese Frage beantworten im Rahmen von New Work die Schweizer Firma Umantis sowie in einem Modellversuch die Telekom mit der Wahl von Führungskräften. Eine Welle der Begeisterung hat einige Berater und HR-Aktive ergriffen. Doch liegt der Schlüssel einer

Bitte Weiterlesen

Vertrauenskultur – Studie Jobzufriedenheit 2017 zeigt Bedeutung

Mit Management-Methoden von gestern haben Führungskräfte heute keine Chance mehr. Im schlimmsten Fall schaden sie sogar ihrem Unternehmen. Im Gegensatz dazu haben die Fähigkeiten, Mitarbeitern Vertrauen entgegen zu bringen, Feedback zu geben und Wertschätzung zu zeigen, direkten Einfluss auf die Arbeitszufriedenheit. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Befragung von Arbeitnehmern

Bitte Weiterlesen

Führung 4.0 – Sind Hierarchie und Macht anstößig?

Wer ein attraktiver Arbeitgeber nach außen sein möchte wirbt mit flachen Hierarchien. Bisweilen wird der Eindruck erweckt, Hierarchie und damit Macht sei etwas Anstößiges. Doch ist das glaubwürdig? Anarchie ist machbar, Herr Nachbar. Dieser Spontispruch lässt sich wohl kaum in einem Unternehmen oder einer öffentlichen Verwaltung umsetzen. Die Fähigkeit zum

Bitte Weiterlesen

Vertrauenskultur – Träumerei oder Produktivitätslieferant?

In der Vergangenheit wenig beachtet komm es langsam zur Renaissance der Vertrauenskultur. Angesichts des tiefgreifenden Wandels der Arbeitswelt (Wertewandel, Digitalisierung, Arbeit 4.0, demographischer Wandel) ein richtiger Schritt damit Unternehmen und Verwaltungen auch zukünftig produktiv agieren können. Mit den Konzepten des Command and Control lassen sich die selbst aufgebauten Motivationsbarrieren nicht

Bitte Weiterlesen

Schaden empathische Führungskräfte dem Unternehmen?

Das vorherrschende Denkschema besagt, dass Führungskräfte über ausreichend Empathie verfügen müssen. Doch könnte hier ein Denkfehler vorliegen? Die Wirtschaftwoche schreibt in ihrer gestrigen Ausgabe: „Tatsächlich warnen Forscher inzwischen vor zu viel Empathie auf der Chefetage. Und auch Manager müssen feststellen: Ja, wer andere führt, darf selbst kein gefühlskalter Soziopath sein –

Bitte Weiterlesen

Einfach einen Schritt voraus mit dem „Leitwolf“
Rolf Dindorf Führungskräfteberater Logo

Strategisches Personalmanagement im öffentlichen Sektor
Digitalisierung meistern – Fachkräfte gewinnen – Innovation fördern

Mit moderner Organisationskultur Begeisterung wecken und Ängste nehmen

Dann abonnieren Sie jetzt den innovativen Newsletter!