Demographie-Blog

Niedrige Mitarbeitermotivation: Sind Führungskräfte wirklich immer schuld?

Rolf Dindorf Führungskräfteberater Logo
Laut dem aktuellen „Gallup Engagement Index 2018“ hat jeder siebte deutsche Angestellte innerlich gekündigt. Die deutsche Wirtschaft kostet der „Spaß“ 103 Milliarden Euro. Als zentrale Motivationsbremse erweist sich der Vorgesetzte. Doch reicht es wirklich immer nur die Schuld beim direkten Vorgesetzten zu suchen? Wie viel Verantwortung trägt der Mitarbeiter für seine Motivation?

Sicherlich haben (direkte) Vorgesetzte erheblichen Einfluss auf das Engagement der Beschäftigten. Doch das regelmäßige Vorgesetzten-Bashing blendet die originäre Verantwortung des einzelnen Kollegen aus. Ist es nicht einfacher die Schuld beim Chef als bei sich zu suchen? War die Wahl des Berufes oder Unternehmens vielleicht ein Fehler? Warum nicht kündigen bei unzumutbaren Zuständen? Sind die Ansprüche vielleicht überzogen? Geht es in Unternehmen zunehmend mehr um Erlebnis- denn Ergebnisorientierung?

Kann es nicht sein, dass sich die eigene Motivation im Laufe der Zeit durch unterschiedliche Variablen ändert? Welche Rolle spielt das Privatleben bei der Bewertung des eigenen Engagement-Levels? Wie wird wohl ein Neider, Intrigant oder Choleriker die Frage nach der Mitarbeitermotivation beantworten?

Mitarbeitermotivation mal anders gedacht!
Engagement erhalten und Demotivation vermeiden – das Seminar


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen.
The following two tabs change content below.
Sie brauchen frischen Wind oder Jemanden, der Ihnen neue Ideen vorstellt um das Zusammenspiel von Wertewandel, Digitalisierung und demographischem Wandel zu lösen? Lassen Sie uns unverbindlich darüber sprechen. Telefon: 0631 6259657

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufbruchsstimmung durch moderne Arbeitskultur
Personalentwicklung im öffentlichen Sektor mal anders gedacht?

Digitalisierung meistern – Mitarbeitende binden – Veränderung gestalten
Wie bringt man die Organisation personell wirklich weiter?

Jetzt abonnieren und immer aktuell bleiben mit dem kostenlosen Personalletter!
Verständlich – anspruchsvoll – glaubwürdig