Demographie-Blog

Warum Kommunikationsführung so bedeutsam ist

Leitwolf strategisches Personalmanagement Verwaltung

Seit September 2013 ist Sébastien Bazin Generaldirektor des größten Hotelkonzerns der Welt, Accor. Zur Accor-Gruppe gehören Hotelmarken wie Sofitel, Pullman, Mercure, Novotel, Ibis, und Formule 1. Als neuer Herr über 160.000 Mitarbeiter weltweit geht Bazin einen wenig begangenen Weg. So schreibt die Süddeutsche: „Bazin begreift dies als Herausforderung, räumt er freimütig ein, und absolviert in den ersten Monaten im neuen Job einen Mahlzeiten-Marathon. Bazin lässt auf allen Kontinenten 40 Begegnungen mit Accor-Mitarbeitern organisieren – ohne die kleinen Chefs, nur mit dem Fußvolk.

Er trifft sich für jeweils zwei bis drei Stunden mit ihnen zum Essen, vor allem zum Reden. Es gilt nur eine Regel: „Verlassen Sie nicht den Raum, ohne mir zu sagen, was Sie auf dem Herzen haben.“ Diese Arbeitsessen mit inzwischen 1000 Leuten verhelfen Bazin zu neuen Einsichten über Accor: „Die wenigen Monate seit September haben mir gezeigt, dass dieses Unternehmen viel mehr wirtschaftliche Möglichkeiten besitzt, als ich erwartet hatte. Damit meine ich das Fachwissen, die Tatkraft, soziale Kompetenzen, Begabungen.“
Geht nicht, gibt es nicht? Wann haben Sie sich zuletzt mit Ihren Mitarbeitern zusammengesetzt und ohne Einschränkung ihnen zugehört? Häufig liegt viel ungenutztes Potential brach, dass es nur zu heben gilt. Dabei gilt, dass ganze regelmäßig und nicht als einmaliger Akt aufzufassen. Eben Führung 3.0.


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen.
The following two tabs change content below.
Sie brauchen frischen Wind oder Jemanden, der Ihnen neue Ideen vorstellt um das Zusammenspiel von Wertewandel, Digitalisierung und demographischem Wandel zu lösen? Lassen Sie uns unverbindlich darüber sprechen. Telefon: 0631 6259657

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufbruchsstimmung durch moderne Arbeitskultur
Personalentwicklung im öffentlichen Sektor mal anders gedacht?

Digitalisierung meistern – Mitarbeitende binden – Veränderung gestalten
Wie bringt man die Organisation personell wirklich weiter?

Jetzt abonnieren und immer aktuell bleiben mit dem kostenlosen Personalletter!
Verständlich – anspruchsvoll – glaubwürdig