Demographie-Blog

Ältere Menschen gründen seltener innovative Unternehmen als jüngere

Ältere Menschen gründen seltener ein Unternehmen als jüngere. Zudem sind Firmengründungen Älterer in geringerem Maße mit Produktinnovationen verbunden: Wenn Ältere gründen, versuchen sie seltener für Kunden Neues anzubieten oder herzustellen. In Anbetracht der zunehmenden Alterung der Gesellschaft bestehe hierin eine Gefahr für die Innovationskraft der deutschen Wirtschaft, besagt eine am

Bitte Weiterlesen

Demographischer Wandel – im Land der gering geschätzten älteren Arbeitnehmer

Fällt der demographische Wandel aus? Angesichts einer steigenden Bevölkerungszahl und wachsender Geburtenziffern könnte der falsche Schluss gezogen werden, dass es mit dem demographischen Gedöns nicht weit her ist. Falsch! „Die jüngste Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Bundesamts prognostiziert, dass das Durchschnittsalter in Deutschland bis 2060 auf 47,6 bis 50,6 Jahre steigen wird

Bitte Weiterlesen

Digitalisierung – (k)eine Chance für 40+?

Oder was ist dran an der digitalen Spaltung der Generationen? Generation 40+, Best Ager, Babyboomer… Die erfahrenen Berufstätigen bilden zahlenmäßig eine bedeutende Gruppe, die in den kommenden Jahren aufgrund des demographischen Wandels weiter wachsen wird. Unternehmen sind daher gefordert, ihre Personalpolitik entsprechend aufzustellen und individuelles, nachhaltiges Personalmanagement zu betreiben. Die

Bitte Weiterlesen

Ältere Arbeitnehmer vertrauensvoll führen

Eine Schlüsselrolle im Rahmen des Demographiemanagements kommt den Führungskräften zu. Nachhaltiges Führen und damit Erreichen älterer oder altersgemischter Belegschaften wird bisweilen neue Führungsgrundsätze erfordern. Konkret bedeutet dies, dass man bei der effektiven und nachhaltigen Beschäftigungsgestaltung älterer Belegschaften den Schwerpunkt auf Ermutigung, Vertrauen und Anerkennung legt. Durch altersgerechte Arbeitsorganisation, Ermutigung, positives Feedback

Bitte Weiterlesen

Weiterbildung im Unternehmen – der vernachlässigte Faktor

Eine aktuelle Befragung von mehr als 10.000 Mitarbeitern aus Betrieben unterschiedlicher Größen und Branchen in ganz Deutschland, durchgeführt von der Hochschule für angewandtes Management mit Unterstützung der Vodafone Stiftung und Prof. Dr. Michael Heister vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), zeigt, dass die meisten Beschäftigten sich nicht so effektiv weiterbilden können,

Bitte Weiterlesen

Neue Bevölkerungsprognose – Deutschland wächst

Im vergangenen Jahr kamen 1,1 Millionen Ausländer mehr nach Deutschland als fortzogen. Doch die Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Bundesamts berücksichtigt diese Rekordzuwanderung und die gestiegenen Flüchtlingszahlen nicht. Deshalb hat das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) eine neue Prognose erstellt: Demographischer Wandel – Anders als lange angenommen wächst die deutsche Bevölkerung

Bitte Weiterlesen

Mittelstand schätzt ältere Mitarbeiter

Der demografische Wandel verändert auch die Arbeitswelt in Deutschland: Im Mittelstand ist mittlerweile mehr als ein Fünftel der Beschäftigten über 54 Jahre alt. Mit zunehmendem Alter verändern sich Stärken, Schwächen und Bedürfnisse der Beschäftigten. KfW Research hat im Rahmen einer Sonderauswertung des repräsentativen KfW-Mittelstandspanels analysiert, wie die kleinen und mittleren

Bitte Weiterlesen

Arbeitgeber verschenken Potenziale – mit flexiblen Ruhestandsmodellen punkten

Arbeitnehmer legen immer größeren Wert darauf, sukzessive und nach ihren persönlichen Bedürfnissen in den Ruhestand treten zu können. Vielfach sind sie sogar bereit, über das gesetzliche Renteneintrittsalter hinaus zu arbeiten. Doch auf Seiten der Arbeitgeber herrscht hier noch Nachholbedarf: Bisher bietet nur ein kleiner Teil entsprechende flexible Modelle an. Das

Bitte Weiterlesen

Das Interview – Sind ältere Arbeitnehmer Gold wert?

Vier Fragen an Prof. Dr. med. Joachim E. Fischer, Direktor des Mannheimer Instituts für Public Health der Universität Heidelberg Fest steht: Stress am Arbeitsplatz wird im 21. Jahrhundert nicht abnehmen und erfordert immer mehr das Ausbalancieren von Arbeit und anderen Lebensbereichen. Prof. Dr. Fischer forscht auf dem Gebiet der Gesundheit

Bitte Weiterlesen

Alterung der Bevöl­kerung durch aktuell hohe Zuwan­derung nicht umkehrbar

Die aktuelle hohe Zuwanderung hat nur sehr eingeschränkte Auswirkungen auf die langfristige Bevölkerungsentwicklung. Sie schlägt sich vor allem im kurzfristigen Anstieg der Bevölkerungszahl nieder. Der Trend zur zunehmenden Alterung der Bevölkerung kann dadurch nicht umgekehrt werden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wird der aktuelle Altersaufbau die Bevölkerungs­entwicklung in

Bitte Weiterlesen

Einfach einen Schritt voraus mit dem „Leitwolf“
Rolf Dindorf Führungskräfteberater Logo

Strategisches Personalmanagement im öffentlichen Sektor
Digitalisierung meistern – Fachkräfte gewinnen – Innovation fördern

Mit moderner Organisationskultur Begeisterung wecken und Ängste nehmen

Dann abonnieren Sie jetzt den innovativen Newsletter!