Demographie-Blog

„5 Fragen zum Projekt AUGENHÖHE” – Ein Film über und für eine bessere Arbeitswelt

Sven Franke

 

Die Diskussion um die Demokratisierung in Unternehmen beherrscht die Medien. Das Interview greift die Diskussion auf.

 

 

 

Die Fragen im heutigen Interview hat Sven Franke beantwortet. Er ist Mitglied des Kernteams von AUGENHÖHE.

Können Sie kurz das Filmprojekt „AUGENHÖHE“ skizzieren?
Wir haben uns im Dezember 2013 auf einer Open Space Veranstaltung mit dem Thema: „Wie wollen wir im 21. Jahrhundert (zusammen-) arbeiten?“ befasst. Während der Session kam die Frage auf ob man den diskutierten „Spirit des 21. Jahrhunderts“ sehen und erleben kann. Kurze Zeit später war die Idee zum Film geboren.

Wir zeigen in AUGENHÖHE, dass die viel diskutierten Trends der neuen Arbeitswelt wie Selbstbestimmung, Partizipation und Potentialentfaltung schon jetzt in Unternehmen gelebt werden. Wir zeigen die Menschen, die diese Organisationen gestalten. Und das nicht zum Nachmachen, sondern als Inspiration für alle, die in ihrem Umfeld Impulse für eine andere Arbeitswelt setzen möchten.

Welche erfolgreichen Beispiele für die gelebte neue Arbeitswelt werden in dem Film vorgestellt?
Wir zeigen vier Unternehmen aus dem Mittelstand und zwei Konzerne. Bei der Auswahl der Unternehmen war uns wichtig möglichst viele Gegenargumente mit konkreten Beispielen zu widerlegen. Denn oft haben wir gehört: „ Das geht nicht in großen Unternehmen!“ „Das geht nur wenn alle Mitarbeiter am Rechner sitzen!“ und vieles mehr. Das ist auch ein Grund warum wir keine Startups, IT- und Beratungsunternehmen zeigen, da bei diesen Unternehmen viele davon ausgehen, das innovative Formen der Zusammenarbeit dank Scrum und überwiegender Projektarbeit realisierbar sind. Stattdessen zeigen wir aus dem Mittelstand ein Produktionsbetrieb für Ladungssicherungssysteme, ein Ingenieurbüro für Brandschutz, einen Getränkehersteller und eine Klinik. Und das Ganze wird ergänzt durch zwei Konzerne, bei denen wir Inseln innerhalb der Organisation zeigen.

Sind Sie mit der Resonanz zufrieden?
Nach ersten Dreharbeiten im Januar 2014 haben wir den ersten 3 Minuten Trailer veröffentlicht. Schon da hat uns die Resonanz überrascht. Besonders als sich nach 14 Tagen ein erstes Unternehmen für den Film beworben hat. Das hat uns den nötigen Mut gegeben weiter zu machen und im Sommer auch die Finanzierung über Crowdfunding anzugehen. Auch hier war die Resonanz einfach großartig. Uns haben 370 Privatpersonen und über 20 Unternehmen unterstützt, so dass am Ende über 52.000 € zusammen gekommen sind.
Im Januar 2015 konnten wir mit 400 Gästen im Museum der Arbeit in Hamburg die Premiere feiern. Seitdem sind alle aufgerufen eine AUGENHÖHE – Film und Dialog Veranstaltung anzubieten. Hierzu steht der Film für alle nicht kommerzielle Zwecke (unter kreative commons Lizenz) kostenfrei zur Verfügung. Inzwischen sind auf unserer Webseite über 170 Veranstaltungen gelistet.
Zusammenfassend kann man sagen: Ja, wir sind außerordentlich zufrieden mit der Resonanz.

Wie lauten die Zutaten für eine Führung auf ‚Augenhöhe‘?
Vielleicht überrascht das jetzt, dass es keine „neuen“ Zutaten sind. Die Basis bildet ein Menschenbild, welches davon ausgeht das jeder Mensch intrinsisch motiviert ist und bereit ist sich einzubringen. Dazu kommt eine Vertrauens- und Fehlerkultur. Vielmehr braucht es nicht.

Was raten Sie Unternehmen die sich auf den Weg zur neuen Arbeitswelt machen möchten?
Zu allererst muss man sich von der Idee verabschieden, dass es den einen großen Plan gibt. Wer Augenhöhe ernst meint, muss bereit sein an der Unternehmenskultur zu arbeiten. Und das geht nicht von heute auf morgen, sondern es sind die kleinen Schritte die Vertrauen aufbauen. Eine erste Fragestellung kann sein, was muss ich transparent machen?

Mehr Informationen zu unserem Projekt und den Veranstaltungen finden Sie auf http://augenhoehe-film.de

Kurzvita:
Sven Franke lebt nach dem Motto „Gemeinsam zum Ziel“. Dieses Motto bildet die Basis für alle Aufgaben und Tätigkeiten. Er ist Gründer von Equity Change Management, Partizipationsexperte, Mitinitiator und Mitglied des Kernteams von AUGENHÖHE – Film und Dialog, Crowdfunding Manager (IHK), Keynote Speaker und Startup Beirat.

Das könnte Ihnen auch gefallen

„6 Fragen zum Projekt AUGENHÖHEwege” – Ein Film üb... Die Fragen im heutigen Interview hat Sven Franke beantwortet. Er ist Mitglied des Kernteams von AUGENHÖHEwege. 1. Sie planen ein neues Projekt. W...
Flexi-Rente und Fachkräfte – Seniorenbeschäf... "Sie sind 65 Jahre oder älter, werden als Fachkräfte dringend gebraucht und wollen auch gerne weiterarbeiten. Die neu eingeführte Flexi-Rente hat ...
Seniorexperten bei Bosch – Das Interview Fünf Fragen an Robert Hanser, Geschäftsführer der Bosch Management Support GmbH Was sind die so genannten Bosch-Seniorexperten? Hanser: „Unser...
Arbeitgeberattraktivität und Fachkräftebindung ... Gut ausgebildete Facharbeiter sind heute sehr gefragt. Wie kann sich ein Unternehmen attraktiv darstellen und Facharbeiter gewinnen respektive halten?...
The following two tabs change content below.
Stehen auch Sie vor der Herausforderung Fachkräfte zu finden und zu binden? Lassen Sie uns unverbindlich darüber sprechen. Telefon: +49 631 6259657