Demographie-Blog

Digitalisierung – (k)eine Chance für 40+?

Arbeiten 4.0 digitaler Wandel
Oder was ist dran an der digitalen Spaltung der Generationen?

Generation 40+, Best Ager, Babyboomer… Die erfahrenen Berufstätigen bilden zahlenmäßig eine bedeutende Gruppe, die in den kommenden Jahren aufgrund des demographischen Wandels weiter wachsen wird. Unternehmen sind daher gefordert, ihre Personalpolitik entsprechend aufzustellen und individuelles, nachhaltiges Personalmanagement zu betreiben. Die größte Herausforderung liegt hierbei im digitalen Bereich. Während digital natives (oder die Generation Y) mit modernen Technologien aufgewachsen sind, stellt die Digitalisierung ältere Arbeitnehmer vor größere Herausforderungen. Die Nutzung der Technologien ist daher von Generation zu Generation so verschieden und die damit verbundene Arbeitsweise so unterschiedlich wie kaum zuvor.

Im Rahmen der Diskussionsrunde sprechen wir über verschiedene Erfolgsmodelle, die zeigen, wie Diversity am Arbeitsplatz gelebt und umgesetzt werden kann. Wir stellen Best Practices vor, geben Einblick in die Praxis von Unternehmen, in denen das sog. Demographiemanagement bereits erfolgreich gelebt wird und stellen Lösungen vor, die insbesondere den non-digital natives den Umgang mit modernen Technologien erleichtern.

Datum: 8. November 2016  Beginn: 18.00 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr)
ESCP Europe Berlin Campus, Heubnerweg 8–10, 14059 Berlin

Auf dem Podium vertreten:
Prof. Dr. Kerstin Alfes

Inhaberin des Lehrstuhls für Organisation und Personalmanagement | ESCP Europe Berlin Campus

Dieter Doetsch
Leiter Nachwuchsprogramme | ING-DiBa

Dr. Christoph Glauser
Geschäftsleiter | ArgYou AG

Katrin Neuendorf
Executive Consultant | virtuu – Virtual Leadership Solutions

Moderation:
Rolf Dindorf
Trainer und Berater sowie Blogger von „Generation Silberhaar“

Das könnte Ihnen auch gefallen

Alternde Belegschaften – Erwerbstätige sind ... Gestern gab das statistische Bundesamt die Zahl der Woche bekannt: – Im Jahr 2015 waren Erwerbstätige ab 15 Jahre durchschnittlich 43,4 Jahre alt. ...
Generation 50plus – Neueinstellung von Älter... Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat Betriebe, die Personen ab 50 Jahren neu eingestellt haben, zu ihren Erfahrungen bei die...
Senior Professionals bei ZF – die Fachkräfte... Bild ZF Kaum etwas ist für ein Unternehmen so wertvoll wie das Wissen und die Erfahrung seiner Mitarbeiter. Umso ärgerlicher, wenn dieser Schatz m...
Generation Silberhaar – Wie Betriebe versuch... Jeder dritte Betrieb versucht, rentenberechtigte Mitarbeiter weiter zu beschäftigen. Kürzere und flexiblere Arbeitszeiten anzubieten waren dabei die...
The following two tabs change content below.
Stehen auch Sie vor der Herausforderung Fachkräfte zu finden und zu binden? Lassen Sie uns unverbindlich darüber sprechen. Telefon: +49 631 6259657