Demographie-Blog

7 Wege, die Arbeitsmotivation zu zerstören

Motivation im Sinkflug
Gute Führung zeichnet sich dadurch aus, das sie optimale Rahmenbedingungen für die Motivation ihrer Belegschaft ermöglicht. So wie es aber Stellschrauben für die richtige Betriebstemperatur gibt gibt es auch ein Räderwerk für den falschen Wärmezustand.

1. One Vision
„One man one goal one mission“, lautet die erste Textzeile des Queen-Klassikers „One Vision“. Fehlende Visionen bzw. Ziele führen zur Ratlosigkeit und Irritation. Das hemmt die Arbeitsproduktivität.

2. Communication by fair means
Ein guter Kommunikator weis um die Bedeutung aufrichtiger und motivierender Motivation. Das Zurückhalten von Informationen, Verbreiten von Gerüchten, Kritisieren hinter dem Rücken ruiniert die Motivation und schädigt den eigenen Ruf. „It takes 20 years to build a reputation and five minutes to ruin it„, warnte schon Warren Buffet.

3. Lessons for Life
Nahezu jeder Mitarbeiter möchte wachsen und lernen. Welcher Beschäftigte wird bis zur Rente mit 67 motiviert, wenn ihm keine Fort- oder Weiterbildung angeboten wird? Selbst wenn ein Beschäftigter 50 Jahre alt wäre bedeutet dies 17 Jahre Stillstand.

4. Toxic Situation
Man darf sich nichts vormachen. Es gibt auch unangenehme Zeitgenossen. Beschäftigte mit destruktiven Charakterzügen vergiften die Atmosphäre. Die ganze Stimmung im Team leidet darunter. Es gilt konsequent durchzugreifen. Klare Spielregeln sind zu formulieren, kommunizieren und anzuwenden. Wer hier nicht Flagge zeigt fördert die toxische Stimmung im Unternehmen.

5. Wasted Time
„So understand Don’t waste your time“, singt die britische Rockgruppe Iron Maiden in ihrem gleichnamigen Song Wasted Years. Wer kennt sie nicht die unrentablen Meetings? Da wird viel Zeit und Motivation verschwendet um sich aus prinzipiellen oder rituellen Gründen zu treffen. Diese Zusammenkünfte sind so sinnvoll wie ein Blick in die Kristallkugel.

6. The forgotten value
Motivierende Führungskräfte reflektieren die Bedürfnisse und Werte ihrer Mitarbeiter. Ignoranz gegenüber den Antreibern und Motivatoren der Belegschaft  senkt die Moral der Truppe.

7. Trust
Das richtige Maß an Vertrauen motiviert die Mannschaft. Die Crew gewinnt dadurch mehr Sicherheit. Der russische Schriftsteller, Novellist und Dramatiker. Anton Pawlowitsch Tschechow brachte es auf den Punkt: „You must trust and believe in people, or life becomes impossible.“


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfach einen Schritt voraus mit dem „Leitwolf“
Rolf Dindorf Führungskräfteberater Logo

Strategisches Personalmanagement im öffentlichen Sektor
Digitalisierung meistern – Fachkräfte gewinnen – Innovation fördern

Mit moderner Organisationskultur Begeisterung wecken und Ängste nehmen

Dann abonnieren Sie jetzt den innovativen Newsletter!