Demographie-Blog

Pro Fachkraft – Das Beispiel Westpfalz

Pro Fachkraft Rheinland-PfalzDie Westpfalz verfügt an ihrem Standort über hervorragende mittelständische Unternehmen, die mit ihren exzellenten Produkten weltweit konkurrieren. Dieser Konkurrenzkampf verschärft sich mit zunehmender Globalisierung und fortschreitendem Strukturwandel.

Insbesondere der Demografische Wandel und der damit einher gehende natürliche Fachkräftemangel, wird künftig für alle Unternehmen ein weitreichendes Feld an Herausforderungen darstellen. Umso wichtiger ist es, schon rechtzeitig diesen Entwicklungen zu begegnen und aktiv Fachkräfte von außen in die Westpfalz zu holen, sowie den hier wohnhaften Fachkräften einen attraktiven Arbeitgeber zu bieten.

Die Wirtschaftsförderung Pirmasens hat die Initiative ergriffen, die ortsansässigen Unternehmen mit dem Modellprojekt „Pro Fachkraft“ fit für den Kampf um Fachkräfte zu machen. Durch einen intensiven Zertifizierungsprozess erhalten die Unternehmen die Möglichkeit, sich an unterschiedlichen Kriterien zur Fachkräftefreundlichkeit messen und bewerten zu lassen.


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfach einen Schritt voraus mit dem „Leitwolf“
Rolf Dindorf Führungskräfteberater Logo

Strategisches Personalmanagement im öffentlichen Sektor
Digitalisierung meistern – Fachkräfte gewinnen – Innovation fördern

Mit moderner Organisationskultur Begeisterung wecken und Ängste nehmen

Dann abonnieren Sie jetzt den innovativen Newsletter!