Demographie-Blog

„5 Fragen zum Fachkräftemangel“ – heute mit Gernot Moitzi aus Linz

Fachkraeftemangel

 

Die Diskussion um den Fachkräftemangel beherrscht die Medien. Die Interviewreihe
„5 Fragen zum Fachkräftemangel“ greift die Diskussion auf. Praktiker aus Unternehmen nehmen dazu kurz und knackig Stellung.

 

 

 

Die Fragen im heutigen Interview hat Gernot Moitzi beantwortet. Er ist Leiter Human Resources der Zaunergroup Holding GmbH aus Linz/Österreich.

1. Wird über den demographischen Wandel gesprochen fällt rasch das Schlagwort vom Fachkräftemangel. Spüren Sie in Ihrem Unternehmen schon etwas davon?
Wir sind ein international tätiges Anlagenbauunternehmen mit sehr viel Know How im Rohrleitungsbau. Dieses Know How hat sich durch Jahrzentelanges Wirken unserer Mitarbeiter aufgebaut und muss im Unternehmen gehalten werden. Deshalb steht für uns der Wissentransfer an oberster Stelle.Wir sind persönlich aber derzeit von einem demografischen Fachkräftemangel nicht betroffen. Unser Unternehmen ist in der Region sehr gut positioniert und für junge Bewerber sehr attraktiv.

2. Wie kann man sich als attraktiver Arbeitgeber für neue Kräfte positionieren?
Als Familienunternehmen ist unser Eigentümer täglich greifbar. Dies spürt man in der Kultur und im Umgang miteinander. Ein Miteinander und Teamwork stehen im Vordergrund. Jeder Mitarbeiter darf in seinem Aufgabenbereich als kleiner Unternehmer selbständig agieren und hat Freiräume , welche es in Großkonzerne nicht gibt.

3. Welche Wege gehen Sie bei der Rekrutierung von Fachkräften?
Wir rekrutieren über jobplattformen und haben damit guten Erfolg!

4. Welche Personalstrategie verfolgen Sie im Hinblick auf die Fachkräftesicherung?
Anhand jährlicher Mitarbeiter und Weiterentwicklungsgesprächen werden Kompetenzen der Mitarbeiter mit den Anforderungen des Unternehmens verglichen und Weiterbildungsmassnahmen zwischen Führungskraft und Mitarbeiter vereinbart. Die Unternehmensziele spielen dabei eine wichtige Rolle und im Bezug auf Fachkräftesicherung stellen wir unseren Mitarbeiter umfangreiche Instrumente zur Verfügung.

5. Wie Bedeutsam sind Werte für das Finden und Binden von Fachkräften? Zaunergroup als Know How Träger möchte gesunde , zufriedene , effiziente
„Unternehmer “ im Unternehmen beschäftigen. Sicherheit – Qualitätsbewusstsein und kaufmännische Aspekte werden bei der Suche und Binden von Fachkräften bevorzugt in den Rekruitingprozess involviert.

Firmenporträt:
Wir verstehen uns als Dienstleister in den Bereichen Anlagenbau, Montage, Service und Instandhaltung sowie Personalbereitstellung.


Vielen herzlichen Dank für die Beantwortung der Fragen.
Rolf Dindorf

Das könnte Ihnen auch gefallen

„5 Fragen zum Fachkräftemangel“ – die ...   Die Diskussion um den Fachkräftemangel beherrscht die Medien. Die Interviewreihe „5 Fragen zum Fachkräftemangel“ greift die Diskussion ...
Die Interviewreihe „5 Fragen zum Fachkräftemangel&...   Die Diskussion um den Fachkräftemangel beherrscht die Medien. Die neue Interviewreihe  „5 Fragen zum Fachkräftemangel“ greift die Diskus...
Die Interviewreihe „5 Fragen zum Fachkräftemangel&...   Die Diskussion um den Fachkräftemangel beherrscht die Medien. Die neue Interviewreihe  „5 Fragen zum Fachkräftemangel“ greift die Diskus...
Die Interviewreihe „5 Fragen zum Fachkräftemangel&...   Die Diskussion um den Fachkräftemangel beherrscht die Medien. Die neue Interviewreihe  „5 Fragen zum Fachkräftemangel“ greift die Diskus...
The following two tabs change content below.
Sie brauchen frischen Wind oder Jemanden, der Ihnen neue Ideen vorstellt um das Zusammenspiel von Wertewandel, Digitalisierung und demographischem Wandel zu lösen? Lassen Sie uns unverbindlich darüber sprechen. Telefon: 0631 6259657