Demographie-Blog

Demographischer Wandel und Rente mit 63 – Erfahrungswissen sichern

Die steigende Nachfrage nach Fachkräften und die sinkenden Ausbildungszahlen sind ein Fakt. Die Folgen des demographischen Wandels sind spürbar. Eine Verschärfung der Tendenz könnte die Rente 63 mit sich bringen. Unklarheit besteht derzeit darüber wie groß die Zahl der Frührentner sein wird. Die Süddeutsche berichtet darüber, dass die Bundesregierung mit etwa 50 000 Menschen im ersten Jahr nach der Reform rechnet. Betriebe müssen sich auf diese Entwicklung rasch einstellen. Denn neben dem Sichern des Erfahrungswissens gilt es rasch Ersatz für die ausscheidenden Mitarbeiter zu rekrutieren.


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen.
The following two tabs change content below.
Sie brauchen frischen Wind oder Jemanden, der Ihnen neue Ideen vorstellt um das Zusammenspiel von Wertewandel, Digitalisierung und demographischem Wandel zu lösen? Lassen Sie uns unverbindlich darüber sprechen. Telefon: 0631 6259657

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufbruchsstimmung durch moderne Arbeitskultur
Personalentwicklung im öffentlichen Sektor mal anders gedacht?

Digitalisierung meistern – Mitarbeitende binden – Veränderung gestalten
Wie bringt man die Organisation personell wirklich weiter?

Jetzt abonnieren und immer aktuell bleiben mit dem kostenlosen Personalletter!
Verständlich – anspruchsvoll – glaubwürdig